Sprachdienstleistungen und Übersetzungsbüro für Ukrainisch

Übersetzer Deutsch Ukrainisch

Professionelle Sprachdienstleistungen und Übersetzungen in Ukrainisch

Fachübersetzungen, beglaubigte Übersetzungen (Gerichtsdolmetscher), Dolmetscher, Voice-overs, Korrektorate: Alphatrad Austria Sprach- und Übersetzungsbüro ist eine Full-Service-Agentur für Sprachdienstleistungen, welche weltweit die muttersprachliche Kompetenz professioneller Übersetzer und anderer Sprachexperten zur Verfügung stellt. Unser weltweites Netzwerk sorgt für einen hochwertigen Service in mehr als 80 Niederlassungen europaweit. 

Übersetzung aus dem Deutschen ins Ukrainische

Mit über 40 Millionen Muttersprachlern ist Ukrainisch die am dritthäufigsten gesprochene slawische Sprache. Es wird in der Ukraine verwendet, wo es die offizielle Sprache ist, aber auch in bestimmten Regionen Russlands, in Kroatien, Rumänien und Polen, unter anderem. Um eine reibungslose und professionelle mehrsprachige Kommunikation mit Ihren Geschäftspartnern, Interessenten oder Teams in der Ukraine zu gewährleisten, ist die Übersetzung Ihrer Marketingmaterialien, rechtlichen Dokumente und technischen Inhalte ein wesentlicher Schritt. Hierfür ist es unerlässlich, die Dienste eines professionellen Übersetzers in Anspruch zu nehmen, der in seine Muttersprache übersetzen kann und auf Ihr Tätigkeitsfeld spezialisiert ist.

 

Unser Service bietet vielfältige Sprachenkombinationen an:

  • Deutsch ⇔ Ukrainisch
  • Englisch ⇔ Ukrainisch
  • Spanisch ⇔ Ukrainisch
  • Französisch ⇔ Ukrainisch
  • Italienisch ⇔ Ukrainisch
  • Polnisch ⇔ Ukrainisch
  • Russisch ⇔ Ukrainisch
  • und viele andere mehr

Die Leistungen unseres Übersetzungsbüros für Ukrainisch:

Unsere Büros in Österreich:

Wissenswertes über die ukrainische Sprache

Die ukrainische Sprache gehört zur Gruppe der indogermanischen Sprachen und wird vereinzelt auch noch als Kleinrussisch bezeichnet. Bis zum 14. Jahrhundert nutzten die Ostslaven fast ausschließlich eine gemeinsame Schriftsprache, doch gegen Ende des 18. Jahrhunderts entwickelt sich eine ukrainische Schriftsprache auf Basis der Volkssprache. 1918 wurde mit der Gründung der ukrainischen Volksrepublik die ukrainische Sprache erstmals zur Staatssprache erhoben. Ukrainisch war zwar während der Sowjetzeit nicht verboten, doch die russische Sprache dominierte und bis heute ist dieser Einfluss zu spüren. 1991 mit der Unabhängigkeit des Landes wurde Ukrainisch zu alleinigen Amtssprache erklärt, obwohl auf dem Staatsgebiet der Ukraine eine signifikante Zahl an Russen lebt und gleichzeitig gibt es auch viele im Osten des Landes lebende Ukrainer, die ausschließlich Russisch sprechen.

Vom Wortschatz her ist die ukrainische Sprache dem Weißrussischen mit 84 % gemeinsamer Lexik am nächsten, dann folgen das Polnische mit 70 % und das Slowakische mit 68 %. Mit 62 % gemeinsamer Lexik liegt das Russische nur auf dem vierten Platz und auch bei der Lautbildung und im Satzbau liegt das Weißrussische der ukrainischen Sprache näher. Man unterscheidet in der ukrainischen Sprache sieben Fälle und eine besondere Eigenheit stellen auch die Adjektive dar, die im Ukrainischen eine gefühlsmäßige Einstellung zu Gegenständen und Personen enthalten kann. Sie können liebkosend, vergröbernd, verkleinernd und vergrößernd gemeint sein. Zusätzliche Informationen über die ukrainische Sprache finden Sie auf Wikipedia

 

Mehr erfahren: