Professionelle Übersetzungen Italienisch

Unser Übersetzungsdienst (4 Niederlassungen in Österreich, d.h. in Wien, Graz, Linz und Salzburg) bietet Ihnen Fachübersetzungen aus dem Deutschen ins Italienische und umgekehrt. Dies nutzen zum Beispiel häufig Unternehmen, die Zielgruppen abgestimmt mehrsprachige Websites betreiben, um Online-Besucher verschiedener Sprachherkünfte über die eigenen Angebote informieren zu können. Darüber hinaus werden für beglaubigte Übersetzungen in Italienisch professionelle Gerichtsdolmetscher eingesetzt, um verschiedene amtliche Dokumente offiziell anerkennen zu können.

Übersetzer Italienisch ÖsterreichFür unbeglaubigte Übersetzungen bieten wir neben der Sprachenkombination Deutsch <> Italienisch auch weitere wie

  • Englisch <> Italienisch
  • Spanisch <> Italienisch
  • Französisch <> Italienisch
  • Portugiesisch <> Italienisch
  • Russisch <> Italienisch und viele andere.

 

Die Leistungen unseres Übersetzungsbüros für Italienisch:

 

Unsere Büros in Österreich:

Übersetzungsbüro Alphatrad Graz

Liebenauer Hauptstr. 2-6
8041 Graz
E-Mail: graz@alphatrad.at

Übersetzungsbüro Alphatrad Linz

Deggendorfstr. 5
4030 Linz
E-Mail: linz@alphatrad.at

Übersetzungsbüro Alphatrad Salzburg

Moosstr. 60 / 1. St.
5020 Salzburg
E-Mail: salzburg@alphatrad.at

Übersetzungsbüro Alphatrad Wien

Operngasse 17-21
1040 Wien
E-Mail: wien@alphatrad.at

 

Wissenswertes über die italienische Sprache:

Die italienische Sprache entstammt, wie auch Französisch und Spanisch, dem „romanischen Zweig der indogermanischen Sprachen“ und ist innerhalb dieser Gruppe – wie es der Name schon vermuten lässt – ein Teil der italoromanischen Sprachenfamilie.

Von insgesamt rund 70 Millionen italienischen Muttersprachlern leben ungefähr 56 Millionen in Italien selbst, etwa 525.000 in der Schweiz, ca. 30.000 in San Marino und noch einmal rund 1.000 in der souveränen Vatikanstadt der Kapitale Rom (Doppelhauptstadt) – wo Italienisch, wie zudem auch im in Palästina gegründeten römisch-katholischen Malteserorden, überall die offizielle Amtssprache stellt.

Als regionale Amtsprache ist Italienisch in Kroatien und Slowenien in der Region Friaul-Julisch Venetien vertreten, wobei so manche Gemeinde in diesem Gebiet damit als zweisprachig gilt.

Darüber hinaus ist Italienisch ebenfalls in Regionen, in denen es weder offizielle noch regionale Amtsprache ist, sowohl als Zweit- denn auch als nicht assimilierte Fremdsprache (Migrantensprache) vertreten. So wird die italienische Sprache heute ebenfalls sehr häufig von deutschsprachigen Südtirolern, von griechischen und albanischen Minderheiten in Süditalien und vor allem von italienischen Auswanderern in der ganzen Welt gesprochen, so zum Beispiel auch in nicht wenigen Ballungsräumen der USA („Little Italy“). Weitere interessante Informationen über die italienische Sprache erhalten Sie bei Wikipedia.