Worauf ist bei der Übersetzung eines Vertrags ins Englische zu achten?

Übersetzung Vertrag Englisch Deutsch

Der Vertrag ist ein wesentliches Instrument, um die Geschäftsbeziehung zwischen zwei Parteien zu regeln. Im Rahmen internationaler Geschäftsaktivitäten muss der Vertrag daher in die Sprache der anderen Partei übersetzt werden, und zwar unter Beachtung der örtlichen Rechtsordnung und kulturellen Eigenheiten. Wir erläutern im Folgenden, worauf es bei der Übersetzung von Verträgen von Deutsch (oder einer anderen Sprache) ins Englische ankommt.

 

Was ist ein Handelsvertrag?

Ein Handelsvertrag ist ein Rechtsdokument, das den Rahmen für Geschäftsbeziehungen zwischen zwei Parteien, beispielsweise einem Verkäufer und einem Käufer, regelt. Der Vertrag ist ein Handelsvertrag, wenn er von einem Händler oder im Rahmen eines Handelsgeschäfts geschlossen wird. Wenn der Vertrag zwischen einem Händler und einer Privatperson abgeschlossen wird, spricht man von einem einseitigen Handelsgeschäft.

Damit ein Handelsvertrag rechtwirksam ist, muss er bestimmte rechtliche Informationen enthalten: genaue Bestimmungen zum Gegenstand des Vertrags, zu Preisen und zur Beilegung potentieller Streitigkeiten, die Identität der unterzeichnenden Parteien, die Modalitäten und Bedingungen der getroffenen Übereinkünfte etc.

 

Wann muss ein Handelsvertrag ins Englische übersetzt werden?

Die Übersetzung eines Handelsvertrags ins Englische kann in vielen Fällen erforderlich sein: Eröffnung einer Filiale in einem englischsprachigen Land, Import-/ Exportgeschäfte, internationale Geschäftspartnerschaften…

Es handelt sich also um einen wesentlichen Schritt zur Absicherung von Geschäften zwischen zwei Partnern mit unterschiedlichen Sprachen.

Der Handelsvertrag muss ins Englische übersetzt werden, wenn es sich um die Sprache einer der Parteien handelt, aber Englisch kann auch als Verkehrssprache zur Erleichterung der Kommunikation zwischen den unterzeichnenden Parteien genutzt werden.

 

Worauf ist bei der Übersetzung eines Vertrags ins Englische zu achten?

Angesichts der Herausforderungen, die mit dieser Art von Dokument verbunden sind, ist es äußerst wichtig, einen erfahrenen, professionellen Übersetzer zu beauftragen, um eine sachgemäße englische Übersetzung des Vertrags zu erhalten. Tatsächlich kann die kleinste Fehldeutung oder ungeschickte Formulierung das gesamte Dokument verfälschen und im Streitfall zu erheblichen Schäden führen.

Die Übersetzung von Verträgen ins Englische muss daher von einem juristischen Fachübersetzer ausgeführt werden. Nur ein solcher ist in der Lage, alle Spezifika eines derart fachlichen Dokuments zu erfassen und eine einwandfreie, originalgetreue Übersetzung anzufertigen, die die örtlichen Rechtsnormen und kulturellen Eigenheiten beachtet.

Der Übersetzer sollte Englisch als Muttersprache sprechen (die Übersetzung in die Muttersprache ist die allgemein übliche Übersetzungsrichtung) und aus dem Land kommen, für das die Übersetzung bestimmt ist.

Beispielsweise sollte für die Übersetzung eines Vertrags, der für einen Geschäftspartner in den USA bestimmt ist, ein amerikanischer Übersetzer beauftragt werden. Tatsächlich bestehen zwischen dem britischen und dem amerikanischen Englisch zahlreiche Unterschiede in Wortschatz, Grammatik und Orthographie.

 

FAQ zur Übersetzung von Verträgen ins Englische

Die Vertraulichkeit von Vertragsdokumenten ist von fundamentaler Bedeutung. Daher ist es wichtig, sich an eine vertrauenswürdige Agentur mit gutem Ruf zu wenden, die die bestmögliche Geheimhaltung Ihrer Dokumente und personenbezogenen Daten sicherstellt.

Es ist tatsächlich möglich, die Übersetzung eines Vertrags beglaubigen zu lassen. Dazu sollte ein Gerichtsdolmetscher mit der Übersetzung beauftragt werden.

Die Übersetzung eines Vertrags ins Englische kann erforderlich sein, wenn es sich um die Muttersprache einer der Parteien handelt oder wenn Englisch als Verkehrssprache für die vertragliche Regelung der Geschäftsbeziehung zwischen den unterzeichnenden Parteien gewählt wird.

 

Neuen Kommentar hinzufügen